Weltbeste Linsenbolognese in 15 Minuten

Ein Gericht, schnell, einfach und lecker zubereitet – die Linsenbolognese. Linsen sind tolle pflanzliche Proteinlieferanten und gerade rote Linsen sind fix gemacht.

Hülsenfrüchte sind übrigens wichtige Nährstofflieferanten und damit eine essenzielle Säule der veganen Ernährung. Alle offiziellen Richtlinien (wir berichteten) empfehlen daher Hülsenfrüchte in einer pflanzlichen Ernährung.

Zutaten

Das Rezept für circa 4 Personen:

  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Karotten
  • 2 Stangen Sellerie
  • 250 g Champignons 
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • Rosmarin
  • Tomatenmark
  • Dattelsüße*

Zubereitung der Linsenbolognese

Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Sellerie, Champignons und Paprika in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne mit Olivenöl anschwitzen, danach das restliche Gemüse hinzugeben.

Linsen, 150 ml Wasser und gestückelte Tomaten hinzugeben und alles circa eine viertel Stunde kochen lassen. Mit Jodsalz, Pfeffer, Rosmarin, Tomatenmark und Dattelsüße* abschmecken. Am besten mit Vollkornnudeln und Hefeflocken servieren. 

Guten Appetit!  


Alle verwendeten Zitate bzw. Literaturquellen wurden mit Fußnoten und teilweise Verlinkungen kenntlich gemacht. Soweit Affiliate-Links verwendet wurden, wurden diese mit einem Sternchen* markiert. Zur rechtlichen Absicherung des Autors/der Autoren werden hiermit dennoch alle Verlinkungen und Erwähnungen als Werbung kenntlich gemacht.